Kronen:

Wenn ein Zahn schadhaft ist (z.B. durch Karies oder Unfall) und dieser Defekt sich nicht mehr mit einem Inlay beheben lässt, wird er überkront. Zu diesem Zweck, wird der Zahnarzt zunächst alte und defekte Füllungen entfernen und kariöse Stellen sanieren. Genauso wichtig ist auch die Gesundheit der Wurzelspitze, des Zahnfleischs und des Zahnhalteapparates. Ist das alles in Ordnung, wird der Zahn beschliffen und Abdrücke genommen. Damit die Zusammenarbeit von Ober- und Unterkiefer perfekt funktioniert, sollte ein Gesichtsbogen angelegt werden, welcher die Beziehung der Kiefer zueinander registriert.

Dann stellt sich natürlich noch die Frage aus welchem Material die Krone bestehen soll. Hier ergeben sich verschiedene Möglichkeiten: Metallkeramikkronen (verschiedene Legierungen mit Keramik) oder Vollkeramik (metallfrei)
Aktuelles
AVANTGARDE ist CEREC CONNECT Labor
Als Hersteller von hochwertigem Zahnersatz setzt unser Labor immer wieder auf neue Möglichkeiten, den steigenden Ansprüchen der Patienten gerecht zu werden. [mehr]