Ablauf einer prothetischen Versorgung:

Zunächst wird ihr Zahnarzt eine Analyse Ihrer Zahnsituation erstellen. Anhand der Analyse wird der Zahnarzt Ihnen nun die verschiedenen Möglichkeiten der prothetischen Möglichkeiten erläutern. Als Beispiel: eine Zahnlücke kann mittels einer Brücke geschlossen werden, es könnte aber auch ein Einzelimplantat gesetzt werden. Welche Lösung für sie medizinisch und wirtschaftlich ist, entscheiden sie gemeinsam mit dem Zahnarzt. Dieser wird ihnen einen sogenannten Heil- und Kostenplan (HKP) erstellen, den sie dann bei ihrer Krankenkasse einreichen um ihren Zuschuss zu erhalten. Erst nachdem der HKP bearbeitet wurde, beginnt die eigentliche prothetische Versorgung.

Sollten sie Fragen zu den einzelnen Möglichkeiten und/oder Kosten haben: Fragen sie uns!
Aktuelles
AVANTGARDE ist CEREC CONNECT Labor
Als Hersteller von hochwertigem Zahnersatz setzt unser Labor immer wieder auf neue Möglichkeiten, den steigenden Ansprüchen der Patienten gerecht zu werden. [mehr]